Le Gouvernement du Grand-Duché de Luxembourg Informations et Actualités du Ministère de l'Agriculture, de la Viticulture et du Développement rural du Grand-Duché de Luxembourg
  Recherche
 x Recherche avancée
  Accueil | Nouveautés | Liens | Vos réactions | Contact Aide | Index | A propos du site
      ImprimerEnvoyer à

> Accueil > Actualités > Communiqués > 01 > Liquidität Planen und Sichern - die Antwort auf volatile Märkte

Liquidität Planen und Sichern - die Antwort auf volatile Märkte
09-02-2017

Vers le niveau supérieur

Am 9. Februar 2017 fand im Centre Culturel Turelbach in Mertzig ein vom SER organisiertes Seminar zum Thema „Liquidität Planen und Sichern – die Antwort auf volatile Märkte“ in Anwesenheit von Herrn Landwirtschaftsminister Fernand Etgen statt.

Etwa 120 Teilnehmer folgten der Einladung.

Nach den Grußworten wies der Herr Minister auf die Bedeutung der wirtschaftlichen Zahlen für eine erfolgreiche Betriebsführung des landwirtschaftlichen Unternehmens hin. Außerdem stellte er die Zinsbeihilfe vor, die für ein Jahr gelten soll und in naherer Zukunft in Kraft treten wird.

Herr Marc Fiedler, der Leiter der Abteilung Buchführung, stellte die Buchführungsauswertungen auf Basis des Benchmarkings vor. Diese Listen zeigen jedem Betriebsleiter, wo er sich rangmäßig im Vergleich zu seinen Berufskollegen befindet. Der Landwirt erhält somit wertvolle Hinweise um frühzeitig Schwachstellen im Betrieb zu erkennen.


IMG_1372a

Daran anschließend hielt Herr Dipl. Ing.-agr. Hendrik Hartje einen Vortrag zur Bedeutung einer Liquiditätsplanung für den landwirtschaftlichen Betrieb.

Als praktischer Anwender vom Buchführungsprogramm und Betreuer von landwirtschaftlichen Betrieben zeigte er anhand von einfachen Beispielen auf, wie jeder Betriebsleiter sich durch einfache Aufzeichnungen und Vorausplanungen in kurzen Zeitabständen einen Überblick über seine finanzielle Situation verschaffen kann.

Besonders wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass regemäßig überprüft wird ob die getroffenen Annahmen noch stimmen. Sobald erkennbare Abweichungen auftreten und sich die finanzielle Situation verschlechtert sollte aktiv das Gespräch mit den Kreditgebern und den Lieferanten aufgenommen werden. Nur so sind langfristige und vertrauensvolle Geschäftsbeziehungen möglich.

Eine Finanzplanung ist auch in wirtschaftlich guten Zeiten besonders wichtig. Ein Anlegen von Reserven ermöglicht es, bei vorausschauernder Planung, Preisschwankungen am Markt oder Ertragseinbrüche durch äußere Einflüsse besser zu überstehen.



Haut de page

Copyright ©2012Ministère de l'Agriculture, de la Viticulture et de la Protection des consommateurs  Aspects légaux | Contact