Le Gouvernement du Grand-Duché de Luxembourg Informations et Actualités du Ministère de l'Agriculture, de la Viticulture et du Développement rural du Grand-Duché de Luxembourg
  Recherche
 x Recherche avancée
  Accueil | Nouveautés | Liens | Vos réactions | Contact Aide | Index | A propos du site
      ImprimerEnvoyer à

> Accueil > Actualités > Avis officiels / Amtliche Mitteilungen > Zwischenfrüchte als anrechenbare ökologisch wertvolle Flächen im Greening

Zwischenfrüchte als anrechenbare ökologisch wertvolle Flächen im Greening

Vers le niveau supérieur

AMTLICHE MITTEILUNG AN DIE LANDWIRTE/WINZER


Betrifft: Zwischenfrüchte als anrechenbare ökologisch wertvolle Flächen im Greening

Hiermit wollen wir sie nochmals darauf aufmerksam machen dass für Zwischenfrüchte die im Sinne des Greenings als ökolgisch wertvolle Fläche anerkannt werden sollen, folgendes gilt:

  • Diese müssen spätestens am 1. Oktober angelegt werden und müssen mindestens bis zum 1. Januar des Folgejahres auf der Fläche verbleiben.

  • Sie müssen vor der Einsaat der folgenden Hauptfrucht in den Boden eingearbeitet werden.

  • Die Pflanzendecke kann jedoch genutzt werden, vorausgesetzt die Nutzung zerstört die Pflanzendecke nicht.

    Dies bedeutet dass wenn keine klare Trennung zu den Hauptfrüchten (vor- und nachher) durch Umbruch ersichtlich ist, wie im Schema dargestellt, können diese Parzellen nachträglich als ökologisch wertvolle Flächen aberkannt warden

    Bei Fragen stehen die zuständigen Beamten dem interessierten Landwirt/Winzer gerne zur Verfügung [Arthur SCHMITZ (Tel.: 247-82583), Pol PETERS (Tel.: 247-72551); Jean-Paul DIDIER (Tel.: 247-82573), Georges THEWES (Tel.: 247-82575)].


    mitgeteilt vom

SERVICE D’ECONOMIE RURALE


 Pour en savoir plus ... Pour en savoir plus ...
   Liens internes
  * Communiqué

Haut de page

Copyright ©2012Ministère de l'Agriculture, de la Viticulture et de la Protection des consommateurs  Aspects légaux | Contact